#9 Interfaces of Play

INTERFACES OF PLAY

GameStage@AEC #9

Donnerstag, 02.11.2017 // 18:00–22:00 Uhr

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Die Veranstaltungsreihe GameStage@AEC beschäftigt sich mit der Vielfalt des Mediums Computerspiel. Im Rahmen eines speziellen Deep Space Live Termins im Ars Electronica Center werden spielerische Interfaces zwischen Menschen und Maschinen unter die Lupe genommen. Ob Controller, Bewegungssensoren, oder Brain-Interface, die Steuerungsmöglichkeiten vom Spiel tragen einen wesentlichen Teil zum Spielspaß bei. Neben Kurzvorträgen von Vertretern der Spieleindustrie und der Kunstszene stehen auch viele lokale Entwicklungen zum Ausprobieren bereit, um neue spielerische Zugänge zu entdecken.

PROGRAMM

Brain-Computer Interfaces

Katrin Mayr von der Firma G.Tec Medical Engineering zeigt, wie man durch Biosignale interaktive Anwendungen wie Computerspiele direkt ansteuern kann.

City Games and Urban Interfaces

Tamer Aslan, Artist und Entwickler von City Games, präsentiert eigens konzipierte Hardwarekomponenten für Urban Games.

The Body as Interface in Virtual Reality

Wolfgang Tschauko, Entwickler und Designer von GoliathVR, erklärt seinen Ansatz, den eigenen Körper als Steuerung vom Virtual-Reality-Avatar einzusetzen.

Deep playSpace

Direkt nach den Vorträgen wird das Spiel LazorLab im Deep Space 8K gestartet; mit herkömmlichen Smartphones kann eine bodenbasierte Version von LaserTag gespielt werden.

Hushed Escape

Das Spiel Hushed Escape wird über eine Mikrofon-Interface gesteuert und steht zum Spielen bereit.

Play im Foyer

In der Haupthalle können weitere aktuelle Projekte von der FH-Oberösterreich, Kunstuni Linz und der lokalen Entwicklungszene erkundet werden. Dabei sind Spiele wir shrrrp, Kunstharz und GoliathVR sowie spielerische Software wie Foreverloops.

Loop Artist Battles

Studierende der Studienrichtungen Digital Arts, Interactive Media und Medientechnik und -design treten im freundschaftlichen Wettkampf gegeneinander an, um Sound Loops für Spiele mit der Software Foreverloops vor einem Publikum zu gestalten.

#8 Die Kunst des Spielens

DIE KUNST DES SPIELENS

GameStage@AEC #8

Donnerstag, 09.03.2017 // 18:00–22:00 Uhr

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Die Veranstaltungsreihe GameStage@AEC beschäftigt sich mit der Vielfalt des Mediums Computerspiel. Im Rahmen eines speziellen Deep Space Live Termins im Ars Electronica Center werden die Zusammenhänge zwischen Kunst und Computerspiel beleuchtet. Ob Game Art, Art Game oder Ludic Interface – mehrere Zugänge bieten sich an. Neben Kurzvorträgen von Vertretern der Spieleindustrie und der Kunstszene stehen auch viele lokale Entwicklungen zum Ausprobieren bereit, um sich selbst ein Bild über die künstlerische Funktion von Spielen machen zu können.

PROGRAMM

Political Games aus Österreich

Reinhold Bidner, Mitglied der KünstlerInnengruppe gold extra, präsentiert das Projekt „From Darkness„.

The Art of Lightfield

Raimund Schumacher, Artist und Creative Director vom Wiener Indie Studio Lost in the Garden beleuchtet das visuelle Konzept von Lightfield.

Old Man's Journey

Das neueste Werk von Broken Rules steht zum Spielen bereit.

Deep playSpace

Direkt nach den Vorträgen werden mehrere Spiele direkt im Deep Space 8K demonstriert, u.a. Lightfield, Cargo und Medusa’s Lair.

Play im Foyer

In der Haupthalle können weitere aktuelle Spielprojekte von der FH-Oberösterreich, Kunstuni Linz und der lokalen Entwicklungszene erkundet werden.

Artist Battles

Studierende der Studienrichtungen Digital Arts und Medientechnik und -design treten im freundschaftlichen Wettkampf gegeneinander an, um Game Art vor einem Publikum zu gestalten und dabei ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen zu zeigen.

spielLokal #2 GameStage@Auwiesen

spielLokal

GameStage@Auwiesen

Freitag, 20.01.2017 // 19:00–22:00 Uhr

EINTRITT FREI

Volkshaus Auwiesen

Linz

GameStage startet im neuen Jahr mit einer frischen Ausgabe vom spielLokal im Volkshaus Auwiesen! Diesmal geht es primär um Spiele, die im Rahmen von Game Jams enstanden sind. Neben der Möglichkeit, die Game-Jam-Spiele gemeinsam zu zocken steht auch ein kompaktes, interessantes Programm für die lokale Spiele- und Spieleentwicklungsszene bereit.

PROGRAMM

Bring Bewegung in dein Spiel

Matthias Patscheider vom Studiengang Digital Arts zeigt vor, wie er das Perception Neuron Motion Capture System im Game Jam eingesetzt hat.

Geh ma Game Jam

Mehrere Exponate von dem im Dezember 2016 abgehaltenen Hagenberger Game Jam werden zum Ausprobieren bereitgestellt.

SNEAK PEAK: Escape Room in Virtual Reality

Studierende des Studienganges Medientechnik- und Design zeigen ihr aktuelles Spielprojekt mit der HTC Vive; schafft ihr es raus?

spielLokal #1 @ Auwiesen

spielLokal

GameStage@Auwiesen

Freitag, 18.11.2016 // 19:00–23:00 Uhr

EINTRITT FREI

Volkshaus Auwiesen

Linz

GameStage startet in den Winter mit einem ganz neuen Programmpunkt an einem neuen Ort: die Rubrik spielLokal im Volkshaus Auwiesen! Hier steht neben der Moglichkeit, ein paar Stunden gemeinsam zu zokken auch ein kompaktes, interessantes Programm für die lokale Spiele- und Spieleentwicklungsszene.

PROGRAMM

Der Weg zum eigenen Spiel auf Steam

Das Entwicklerteam von Atomic Pond Studios zeigt mit einem kurzen Post-mortem zu ihrem Spiel POLYCRUSHER, wie aus einem Semesterprojekt ein Verkaufstitel auf Steam wurde.

Dein eigenes Retrospielgerät mit RetroPie

Stefan Schraml zeigt, wie man mit günstiger Hardware ein Spielgerät für praktisch alle Anlässe bauen kann.

Unity Day @ GameStage Expo 2015

Unity Day

@ GameStage Expo 2015

Friday, October 9, 2015 from 2:00 PM to 6:00 PM (CEST)

FREE ADMISSION

Tabakfabrik Linz

Linz, Austria

As the kick-off event for the GameStage Expo 2015, an afternoon of Unity-focused presentations offers developers and artists interested in using Unity for games and interactive projects an excellent opportunity to learn and ask questions. Josh Naylor (Unity Technology Evangelist) and Alex McCredie (Business Development Manager) will be on site to talk about Unity 5 and its new VR features. Presentations by local developers will offer insight into using Unity to deal with specific development challenges. Attendance of the event is free of charge, but requires an eventbrite registration.

Full access to the Unity Day @ GameStage Expo 2015 including all talks and showcases can be obtained via EventBrite.

TimeTalkSpeaker 
1:30 PMBadge Pickup
2:00 PMOpeningJeremiah DiephuisUniversity of Applied Sciences Upper Austria
2:10 PMUnity 5.0 and VRJosh NaylorUnity Technologies
3:00 PMUnity SolutionsAlex McCredieUnity Technologies
3:15 PMUnity Q&AJosh & AlexUnity Technologies
3:30 PMShoot for the Sky: the Evolution of "The Bug Butcher"Rainer ZöttlAwfully Nice Studios
4:00 PMPlausible Physics-Based Avatar in VRMichael HacklDunium Games
4:30 PMVirtual Reality for Large Multiuser EnvironmentsRoland HaringArs Electronica Futurelab
5:00 PMRealtime Alchemy – Smoke, Mirrors and Brute ForceJohannes PoellUniversity of Applied Sciences Upper Austria

GameStage Expo 2015

GAMESTAGE EXPO 2015

9.–11. Oktober 2015 | Tabakfabrik Linz

Die GameStage Expo 2015 findet vom 9.–11. Oktober 2015 in der Tabakfabrik Linz statt. Auf über 2000 m2 erwarten wir verspielte Spielerinnen und Spieler, Medieninteressierte, Nostalgiker, Netzwerker, Kontakt- und Informationssuchende. Zahlreiche Entwicklerinnen und Entwickler aus der österreichischen und europäischen Szene präsentieren ihre Spiele und Projekte.

Programm

Die Veranstaltung findet in der Lösehalle und der Étage Lumière der Tabakfabrik Linz statt. Virtual Reality und 3D-Technologie sind das diesjährige Schwerpunktsthema. Zusätzlich zur Spielemesse gibt es an jedem Tag ein spezielles Zusatzprogramm.

Freitag, 9. Oktober – Unity Day

http://unityday.gamestage.at
Vorträge und Workshops zum Thema Virtual Reality

Spielemesse & Retroausstellung
Lösehalle
14:00–20:00 Uhr

Unity Day
Säulenhalle
14:00–20:00 Uhr

Samstag, 10. Oktober – Retrobörse & Vortragsreihe

Video- und Computerspiele aus allen Epochen stehen zum Verkauf

Spielemesse & Retroausstellung
Lösehalle
09:00–20:00 Uhr

Retrobörse
Säulenhalle
11:00–16:00 Uhr

Vortragsreihe am Samstag

UhrzeitTitelVortragender
14:00 UhrWieviel GDD braucht mein Spiel? Einblicke in das Schreiben von Game Design DocumentsAlex Grenus
Stillalive Studios
14:45 UhrBack to Reality? Live Room EscapeThomas Jedinger & Stefan Clara
Masters of Escape
15:30 UhrCosplay Für AnfängerCarina „Ecky“ Eckmayr
NyanCon
16:15 UhrSpieleentwicklung mit der Murl EngineWolfgang Moser
Spraylight
17:00 UhrDein Spiel kennt dich schon - Spielertypen und Personalisierung in GamesWolfgang Hochleitner
University of Applied Sciences Upper Austria
17:45 UhrUrban Game DesignPhilipp Ehmann
play:vienna

Sonntag, 11. Oktober – Turniere & Wettbewerbe

Messt euch mit euren Freunden an ausgewählten Spielen

Spielemesse & Retroausstellung
Lösehalle
09:00–18:00 Uhr

Turniere & Wettbewerbe
Lösehalle
11:00–17:00 Uhr

UhrzeitWettbewerb
11:30 UhrPong
12:30 UhrShikigami No Shiro II
13:00 UhrCosplay-Fotoshooting auf der Bühne
13:30 UhrThe Bug Butcher
14:00 UhrCosplay-Fotoshooting auf der Bühne
14:30 UhrVirtua Racing
15:00 UhrCosplay-Fotoshooting auf der Bühne
15:30 UhrMario Kart
16:30 UhrPreisverleihung

Bis 15:30 Uhr können – beim NyanCon-Stand direkt neben der Bühne – Stimmen für das beste Cosplay abgegeben werden. Um 16:30 Uhr findet die Preisverleihung für alle Turniere und den Cosplay-Wettbewerb statt.

Bildnachweis: Teresa Timelthaler

Aussteller

Eintritt

Spielemesse & Retroausstellung
Einzelticket 5€
Familienticket 10€ (Zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern)

Retrobörse
Einzelticket 4€
Kombiticket (Spielemesse, Retroausstellung und Retrobörse) 7€

Unity Day
Anmeldung über Eventbrite erforderlich

Übersichtsplan

gamestage_expo_2015_tabakfabrik_plan_1d

Partner

sponsor-_0001_tabakfabriksponsor-_0003_retroboersesponsor-_0000_liwestsponsor-_0010_unitysponsor-_0008_bildschirmspruengesponsor-_0009_fhooesponsor-_0004_radiatedpixelsponsor-_0005_playvienna

Sponsoren und Unterstützer

sponsor-_0005_karriereat sponsor-_0007_dynatrace sponsor-_0006_gamesaustriasponsor-_0002_tabsponsor-_0000_nintendo sponsor-_0004_xboxonesponsor-_0002_gameboxsponsor-_0000_kulturspielsponsor-_0000_mipumisponsor-_0003_backlabsponsor-_0001_autplaysponsor-_0002_gamesunlimitedsponsor-_0001_hitechsponsor-_0000_modernalchemists

Anmeldung

Die Anmeldung zur GameStage Expo 2015 ist über das Anmeldeformular möglich. Standpreise und Sponsoringmöglichkeiten können den Aussteller- und Sponsoreninformationen entnommen werden.

Die Pressemappe enthält zusätzlich detaillierte Informationen zur Veranstaltung – speziell für Aussteller und Journalisten.

#7 Eine Frage des Charakters

EINE FRAGE DES CHARAKTERS

GameStage@AEC #7

Freitag, 27.03.2015 // 18:00–24:00 Uhr

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Der Zugang zu virtuellen Welten erfolgt meist über einen Avatar – eine grafische Darstellung, die unser Dasein im Spiel repräsentiert. Ob fotorealistischer Menschenkörper aus der Egoperspektive oder stilisiertes Tierwesen im Sidescroller, diese Charaktere lassen sich nicht nur von uns steuern, sondern bilden meist das zentrale narrative Element eines Spieles. Die erste GameStage@AEC im neuen Jahr beschäftigt sich mit der Rolle von Charakteren in Spielen, sowohl in Bezug auf ansprechendes Character-Design als auch innovative Steuerungskonzepte.

Im flickr-Album von Martin Hieslmair gibt es noch mehr sehenswerte Bilder der Veranstaltung.

PROGRAMM

Character Animation Student Showcase

Als Aufwärmprogramm für die Vorträge werden animierte Kurzfilme aus Hagenberg mit einem Schwerpunkt auf Characterdesign gezeigt.

Stefan Srb

Stefan Srb, Gewinner des Content Award 2014 in der Kategorie Characters und Artist bei Mi’pu’mi Games.

Philipp Seifried

Philipp Seifried, der Game-Designer, Artist und Entwickler von Ace Ferrara and The Dino Menace sowie Gewinner des Content Award 2014 in der Kategorie Newcomer Games.

Ori and the Blind Forest

Ori and the Blind Forest, das neue Metroidvania-Spiel mit österreichischer Herkunft, wird von Microsoft Austria präsentiert.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg bringt gleich mehrere aktuelle Spiele mit Charakter mit: Dorothy, A Fistful of Letters und Bollwerk.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele erkundet werden, die alle irgendwie einen besonderen Charakter haben.

Artist Battles

Studierende der Studienrichtung Digital Arts treten im freundschaftlichen Wettkampf gegeneinander an, um neue Charaktere vor einem Publikum zu gestalten und dabei ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen zu zeigen.

#6 Mechanisch schön

MECHANISCH SCHÖN

GameStage@AEC #6

Freitag, 17.10.2014 // 18:00–24:00 Uhr

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Ob Brettspiel, Videospiel oder Urban-Game – der Spielspaß hängt vom geschickten Einsatz spannender Spielmechaniken ab. Hinter den ansprechenden Bewegtbildern und der schönen Soundkulisse eines erfolgreichen Computerspiels stecken nicht nur ausgefeilte Codezeilen, sondern auch ein genau durchdachter Ablauf, der das Spielerlebnis entstehen lässt. Die nächste Ausgabe von GameStage@AEC beschäftigt sich sowohl mit bewährten, als auch neuartigen Konzepten von Spielmechaniken und mit ihrem Einsatz – von den ersten Spielekonsolen bis hin zu Spielen im öffentlichen Raum.

PROGRAMM

Cliffhanger Productions

Michael Tisler von Cliffhanger Productions präsentiert interessante Einblicke in aktuelle Projekte mit seinem Vortrag Vom Paper-Prototype zum digitalen Spiel: Einblicke in die Entwicklung von Ærena und Shadowrun Online.

TAB Austria

Reinhard Holzner, CTO von TAB Austria, öffnet uns die Türen zur internationalen Unterhaltungsindustrie mit seiner Präsentation Game-Development für den Out-of-Home-Entertainment-Markt.

play:vienna

Regisseur, Street-Game-Designer und Mitgründer von play:vienna Philipp Ehmann beschäftigt sich mit Spielen ausserhalb der eigenen vier Wände in seinem Vortrag Spielen in der Stadt: Pervasive-Games im öffentlichen Raum.

Bildschirmsprünge

Andranik Ghalustians von Bildschirmsprünge führt uns in den spannenden Bereich der Schmups mit seinem Beitrag 2CAVEman: Shootermechanik einst und jetzt.

Crowd.at

Mit Crowd.at lassen sich Public-Displays zu riesigen Spieleflächen für eine Vielzahl von Spielern verwandeln. Mittels Browser am Smartphone oder Tablet kann man das eigene Quizwissen gegen das gesamte Publikum anwenden.

Game Changer Suite

Bei den fünf Spielen der Game Changer Suite wird der Deep Space durch den eigenen Körpereinsatz zum interaktiven Spielraum für kooperatives und kompetitives Gameplay.

Fun4Four

TAB Austria zeigt ihren einzigartigen Fun4Four-Tisch, der nicht nur einige interessante Multiplayer-Spiele bietet, sondern auch seit Kurzem als Veröffentlichungsplattform für Indie-Entwickler angeboten wird.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg lädt mit frischen Game-Prototypes aus der Lehrveranstaltung Design Basics und weiteren Projekten von Studierenden wie Box Buddies, Hive 21 und Valory zum Spielen ein.

Giga Indie Corner

Eine Selektion der feinsten Spiele aus dem Indie-Bereich, kuratiert von Thomas R. Koll von Ananasblau Games.

Orcish Inn

Aus Karlsruhe reisen Steven Colling und sein Team an um Orcish Inn zu zeigen, einen coolen Kneipensimulator (nicht nur) für Orks.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele wie Braid, Antichamber, und Shift angespielt werden, die alle eine besonders einfallsreiche Spielmechanik aufweisen.

#5 Schöne neue Welt

SCHÖNE NEUE WELT

GameStage@AEC #5

Freitag, 16.05.2014 // 18:00–24:00 Uhr

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Weit mehr als nur schöne Optik verbirgt sich diesmal hinter der Spielkulisse. Diese schönen neuen Welten lassen sich nicht nur anschauen, sondern direkt beeinflussen, umformen und immersiv erleben. Technische, gestalterische und spielerische Perspektiven rund um die Thematik Game-Environments stehen am Programm, von neuen Hardware-Interfaces über ästhetisch erlebbare Virtualitäten bis hin zu neuartigen Spielkonzepten.

PROGRAMM

Sons of Nor

Alexander Grenus, Producer bei Stillalive-Studios in Tirol, zeigt das über Steam Greenlight unterstütze Spiel Sons of Nor, bei dem Spieler mittels telekinetischer Fähigkeiten die Umgebung verformen können.

Cyberith Virtualizer

Die Firma Cyberith aus Niederösterreich präsentiert ihr neues Game-Locomotion-Interface, den Virtualizer.

In-Game Photography

Games-Journalist Rainer Sigl, der für den GameStandard und seine eigene Seite Videogametourism schreibt, zeigt Einblicke in die schöne Welt der virtuellen Photographie.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg präsentiert SketchBook, eine spielbare 3D-Welt zum Fertigzeichnen und IndusTree, bei dem der Spieler als Naturgewalt zurückschlagen kann.

re:collection

Im Deep Space wird nach den Vorträgen das Gruppeninteraktionsspiel re:collection gestartet, das von Radiated Pixel und dem gLab Hagenberg speziell für das Ars Electronica Festival entwickelt wurde.

Skyrim HD

Auch im Deep Space zu erleben ist Skyrim in einer nie zuvor erreichten Größe, mit freundlicher Hardware-Unterstützung der Linzer Firma HiTech.

Bildschirmsprünge

Andranik Ghalustians von Bildschirmsprünge entführt in surreal psychodelische Welten mit so einzigartigen Spieletiteln wie Child of Eden, Tempest 2000, Space Giraffe, Dyad oder Gridrunner.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele angespielt werden, wie Unfinished Swan, Neon Racer und Prototypen für die Oculus Rift.

GameStage@Raumschiff

gamestage-raumschiff

MEHR, ALS EUCH LIEB IST

Eine Woche lang bieten wir volles Programm zum Mitmachen und Zusehen.

24.–30. Jänner 2014

RAUMSCHIFF

Östliches Brückenkopfgebäude, Hauptplatz 5, 4020 Linz

PROGRAMM

Global Game Jam 2014

Freitag, 24. Jänner bis Sonntag, 26. Jänner

Die GameStage@Raumschiff ist einer von 400 Veranstaltungsorten des Global Game Jam 2014. In nur 48 Stunden werden wir gemeinsam neue Spiele erfinden und entwickeln. Egal ob ihr ein Computer-, Brett- oder Kartenspiel machen wollt, ob ihr Papierkärtchen oder ausschließlich elektronische Komponenten verwendet – ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen und eure Spiele für den Rest der Woche im Raumschiff auszustellen und zu spielen. Wer noch nie bei einem Jam mitgemacht hat kann sich unsere Beispiele für ein Brettspiel und ein Computerspiel ansehen.

Wir würden uns über Voranmeldungen freuen, um den Platzbedarf einschätzen zu können. Natürlich dürft ihr auch spontan beim Gamejam erscheinen. Materialien für Brettspiele werden bereitgestellt, doch es darf gerne noch mehr mitgebracht werden. Das Raumschiff bietet Samstag- und Sonntagmorgen Frühstück für € 2,50 an, Getränke gibt es natürlich auch.

Beginn ist am Freitag um 17:30 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils um 11:00 Uhr. Ihr müsst nicht durchgehend anwesend sein, die Vorstellung der Spiele startet aber am Sonntag um 17:00 Uhr.

Playformance – Adventures

Dienstag, 28. Jänner ab 18:00 Uhr

  • Resonance
  • Harveys neue Augen
  • I Have No Mouth, and I Must Scream
  • The Stanley Parable

Playformance – Open Sessions

Mittwoch, 29. Jänner ab 18:00 Uhr

Bring your friends, bring your games, bring your handhelds!

  • Dwarf Fortress Workshop

Playformance – Retro Replays

Donnerstag, 30. Jänner ab 18:00 Uhr

  • Mattel Intellivision
  • Donkey Konga
  • The Legend of Zelda: Four Swords auf GameCube und vier Game Boy Advance

Playformance – Multiplayer

Freitag, 31. Jänner ab 18:00 Uhr

  • Rock Band
  • The Ship
  • Monaco
  • Trials Evolution

Weitere Informationen zum Raumschiff – einem von Studierenden der Kunstuniversität Linz im Juli 2013 ins Leben gerufenen Ausstellungs- und Veranstaltungsraum – gibt es auf http://www.raum-schiff.at.