EINE FRAGE DES CHARAKTERS

GameStage@AEC #7

© Alexander Wilhelm

Freitag, 27.03.2015 // 18:00–24:00

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Der Zugang zu virtuellen Welten erfolgt meist über einen Avatar – eine grafische Darstellung, die unser Dasein im Spiel repräsentiert. Ob fotorealistischer Menschenkörper aus der Egoperspektive oder stilisiertes Tierwesen im Sidescroller, diese Charaktere lassen sich nicht nur von uns steuern, sondern bilden meist das zentrale narrative Element eines Spieles. Die erste GameStage@AEC im neuen Jahr beschäftigt sich mit der Rolle von Charakteren in Spielen, sowohl in Bezug auf ansprechendes Character-Design als auch innovative Steuerungskonzepte.

EINDRÜCKE

Im flickr-Album von Martin Hieslmair gibt es überaus sehenswerte Bilder der Veranstaltung.

PROGRAMM

Character Animation Student Showcase

Als Aufwärmprogramm für die Vorträge werden animierte Kurzfilme aus Hagenberg mit einem Schwerpunkt auf Character-Design gezeigt.

Stefan Srb

Stefan Srb, Gewinner vom Content Award 2014 in der Kategorie »Character Design« und Artist bei Mi’pu’mi Games

Philipp Seifried

Philipp Seifried, der Game-Designer, Artist und Entwickler von Ace Ferrara and The Dino Menace sowie Gewinner vom Content Award 2014 in der Kategorie »Newcomer Games»

Ori and the Blind Forest

Ori and the Blind Forest, das neue Metroidvania-Spiel mit österreichischer Herkunft, wird von Microsoft Austria präsentiert.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg bringt gleich mehrere aktuelle Spiele mit Charakter mit: Dorothy, A Fistful of Letters und Bollwerk.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele erkundet werden, die alle irgendwie einen besonderen Charakter haben.

Artist Battles

Studierende der Studienrichtung Digital Arts treten im freundschaftlichen Wettkampf gegeneinander an, um neue Charaktere vor einem Publikum zu gestalten und dabei ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen zu zeigen.